Bernhardt von der Gabelentz

*1976 in Berlin; besuchte von 1988-1996 die  Spezialschule für Musik „C.P.E.-Bach“ und konzertierte bereits in dieser Zeit regelmäßig mit namhaften deutschen und internationalen Jugend-Orchestern.  Nach dem Abitur setzte er seine Studien bei Prof. A. Unger an der Hochschule für Musik C.-M. von Weber in Dresden und Prof. Jan Tomes an der UdK Berlin fort, wo er sie 2002 mit sehr gutem Ergebnis  abschloss. Neben seiner kammermusikalischen Tätigkeit und Mitwirkung bei den Konzerten und Tourneen der Berliner Symphoniker, widmet er sich seit 2001 intensiv dem argentinischen Tango.

Gemeinsam mit C. Gerber spielt er seit 2003 beim Gran orquesta tipica „Sabor a Tango“ und ist seit 2008 festes Mitglied des „Sexteto Stazo Mayor“ von Luis Stazo. Im Rahmen der Europa Tournee „Café de los Maestros“ spielte er gemeinsam mit Tango Legenden wie Fernando Suarez Paz, Ernesto Baffa, Osvaldo Montes und Anibal Arias.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone